Suchen & Finden  
 Suche |  Newsletter |  Kontakt |  Impressum |  Sitemap 
domizil.at - Österreichs Portal für Wohnen.Design.Style.Genuss. - Das Beste für die Zeit nach Feierabend.

Frühlingshafte Fototapeten

Nach den langen, dunklen Wintermonaten sehnen die Menschen den Frühling mit seinen leuchtenden Farben, Sonnenschein und warmen Temperaturen herbei. Florale Fototapeten mit Knospen, Blumen und Blüten bringen schon jetzt Frühlingsgefühle in die heimischen vier Wände.

Fototapete auf Vlies - Modell: Peach Blossom

Im Frühling geben frisches Grün, zartes Rosa und sanftes Weiß den Ton an. Fototapeten mit Blüten, Blumen und Knospen bringen diese Frühlingsfrische ganz einfach in die eigenen vier Wände. Diese Farben wirken im Wohnraum luftig und leicht und sorgen für ein harmonisches, energetisches Raumklima. Tapeten mit zarten Blumen und Blüten bringen auch einen Hauch Romantik mit – besonders Rosenblüten versprühen zauberhaften Charme an der Wand. Wohnaccessoires und Möbel in hellen Farben wie Weiß, Creme und Beige unterstreichen die Leichtigkeit und Verspieltheit der Blumentapeten und lassen die floralen Motive besonders romantisch wirken.

Vlies-Fototapete, Modell: Victoria

Dass blumige Tapeten nicht nur mädchenhaft verspielt sind, beweisen die Designtapeten aus der neuen „Infinity“-Kollektion: Hier werden Blumenmotive gekonnt mit grafischen Mustern und Linien kombiniert oder in abstrakter Form interpretiert. So gelingt ein moderner Wohnstil, der die Leichtigkeit der floralen Motive einbezieht.

Fototapete Tantinet von Komar

Komar steht seit 1967 für innovative Ideen, Design und Qualität im Print-Bereich. Mit hochwertigen Fototapeten auf Papier und Vlies ist das Unternehmen über die deutschen Grenzen hinaus bekannt und zum Weltmarktführer geworden. Als Spezialist für individuelle Wandgestaltung erzielt Komar ca. 70% des Umsatzes durch den Export in über 100 Länder und begeistert mit vielseitigen und ausdrucksstarken Wanddekorationen weltweit.

Linie Secret Garden bringt den Frühling in die eigenen 4 Wände

Geradlinieg neu: Carving Check I von mafi

Schnörkelos und unaufgeregt: mafis Produktneuheit "Carving Check I" überzeugt mit klassischem Design. Die regelmäßige Gitterstruktur des Naturholzbodens erscheint dabei keineswegs langweilig, denn der natürlichste aller Werkstoffe macht jeden Boden zu einem Unikat. Das geradlinige Design fokussiert dabei den Blick des Betrachters auf das Wesentliche: Carving Check I ist eine Hommage an das Holz; und die Gestaltungsweise achtet auf die natürliche Struktur des Materials.

Bodenneuheit: Carving Check I. Foto: mafi

Die regelmäßige Anordnung von Quadraten ergibt ein abwechslungsreiches Gesamtbild. Gleichzeitig strahlt diese Bodenneuheit eine behagliche Gediegenheit und Ruhe aus. Die Maserung des Holzes gibt jedem einzelnen Quadrat einen etwas anderen Farbton, ohne jedoch den Charakter der gemeinsamen Farbfamilie zu verlieren.

Symbiose aus Natur und Technologie

Die Dielen sind im symmetrischen Drei-Schicht-Aufbau konstruiert. Durch die längsgerichtete Mikrofaser ist eine endlose Verlegung möglich. Das Design kann dabei von Diele zu Diele übergehen, ohne unterbrochen zu werden. Mit Carving Check I hat mafi eine Bodeninnovation geschaffen, die in bemerkenswerter Weise eine Symbiose aus Natur und Technologie darstellt. Erhältlich ist der Boden in den Basisausführungen Eiche Country, Eiche Vulcano und Eiche Vulcano Medium. Das verwendete Eichenholz ist dank seiner natürlichen Oberflächenveredelung nicht nur ausgesprochen wohngesund, sondern auch sehr widerstandsfähig.


kymo für German Design Award 2017 nominiert

kymos innovative Floorwear „FUSION“ ist für den German Design Award 2017 nominiert worden. Die internationale Experten-Jury der renommierten Auszeichnung würdigt damit die hohe Designkompetenz des Karlsruher Labels. Die anspruchsvolle Gestaltung des innovativen Teppichs zieht die Sinne in den Bann. Mit diesem Teppich gelingt kymo eine spannende Liaison aus Projektion und Reduktion. FUSION ist ein Opus für den Boden - geheimnisvoll, abstrakt und doch voll heimlicher Anziehungskraft. Das fasziniert auf den ersten Blick.

FUSION Black & Black

Unterschwellige Musterungen kommen so verborgen und diskret daher, dass dieser Teppich mehr und mehr an Tiefe gewinnt, je länger man ihn ansieht - wie bei einem Kunstwerk. FUSION ist eine atemberaubende Allianz aus Material und Farben, ein Bündnis aus Lockrufen, von denen sich Betrachter nicht mehr lösen können. Das macht diese hochwertige Floorwear zu einem aussichtsreichen Nominee für den German Design Award 2017.


FREESTILE von OBJECT CARPET: Eine neue Fliesengeneration

Mit FREESTILE präsentiert OBJECT CARPET die Teppichfliese der nächsten Generation: Eine neuartige, besonders flache Webtechnik verleiht dem Bodenbelag seine moderne, reduzierte – für eine Teppichfliese – enorm harte Oberfläche und bewahrt dabei doch alle Vorzüge des textilen Bodenbelags im Hinblick auf Komfort und Gesundheit. Darüber hinaus bieten 16 unterschiedliche Designs spannende Möglichkeiten in Sachen Gestaltungs-freiheit.

FREESTILE Helsinki

FREESTILE ist nicht nur widerstandsfähig und minimalistisch wie ein Hartbelag, sondern sorgt darüber hinaus für die bewährten Vorteile einer textilen gewebten Oberfläche: Dazu zählt auch die Verbesserung der Raumakustik (bis zu 20% im Vergleich zu anderen Hartbelägen). Die sehr hohe Trittsicherheit sowie ein unerreicht angenehmer Gehkomfort machen den Textilboden zur gefragten Einrichtungslösung.

FREESTILE Tokyo

Nun eroberte FREESTILE im Rahmen einer Roadshow ganz Deutschland. Los ging es Anfang Mai im Stuttgarter Renitenztheater. Im ältesten Kabarettgebäude der Stadt präsentierte der Denkendorfer Teppichspezialist den rund 120 geladenen Experten Kunst auf seine ganz eigene Art. Denn FREESTILE ist kein herkömmlicher Teppich, sondern spielt durch seine innovativen, frei verlegbaren Elemente und sein außergewöhnliches Design in einer ganz eigenen Liga. In 16 unterschiedlichen, charakterstarken Ausführungen erhältlich, ermöglicht FREESTILE mit seinen leuchtenden Farben sowie originellen Mustern und Texturen eine einzigartige Raumgestaltung. Jedes der Motive wird in 50 x 50 große Fliesen geschnitten: Frei verlegt entsteht so ein immer wieder neues Gesamtbild, das in sich verblüffend stimmig ist und jeden Boden zum Unikat macht.

Teppichfliese mit Designpotenzial auf der Roadshow durch Deutschland. Foto: Johannes C. Hüsch

Und FREESTILE ist innovativ: Von unten ist die neuartige Akustik Plus Rückenbeschichtung auf hochkomprimiertem und thermofixiertem PET-Vlies die treffende Antwort von OBJECT CARPET auf die hohen Anforderungen der Dimensionsstabilität und Akustik. Von oben sichtbar ist dagegen eine außergewöhnlich fein strukturierte, dezente Oberfläche mit besonders edler Optik, die noch dazu für Allergiker bestens geeignet ist (TÜV-zertifiziert). FREESTILE reduziert Feinstaub um nachweislich über 50% im Vergleich zu (Stein)Fliesen oder Parkett. Einsatzgebiet für diese einzigartig variable und robuste Kollektion von OBJECT CARPET sind extrem frequentierte Zonen, etwa in Hotels, Flughäfen, Verkaufsräumen oder Messe- und Kongresszentren. Pate für die Entwürfe des Designer-Duos Kathrin und Mark Patel standen geschichtsträchtige Kulturmetropolen. Von Antwerpen über Marrakesch nach Tokio und wieder zurück – hier sprengt selbst das Design die Grenzen.

FREESTILE Aarhus

Wohntextilien zum Wohlfühlen - JAB ANSTOETZ Herbst/Winter Kollektion

Der Sommer hat in diesem Jahr seinen Namen nicht verdient. Bleibt die Hoffnung auf einen schönen Herbst, der uns mit bunten Farben den Weg Richtung Winter erleichtert. Jeder weiter das Jahr voran schreitet, desto mehr genießt der Mensch die Intimität und Wärme der eigenen vier Wände. Mit den wohltemperierten Textilien, die JAB ANSTOETZ Wohnstoffe zu einer abwechslungsreichen Kollektion zusammengestellt hat, lässt sich im Handumdrehen ein behagliches Ambiente schaffen, in dem man die kalte Jahreszeit auf möglichst angenehme Art überdauern kann.

Kollektion JAZZY PRINTS - lässiger Lifestyle

Mit seinem sanften und doch kraftvollen Timbre begeistert JAZZY PRINTS gleich bei der ersten Begegnung. Gekonnt arrangiert sind die harmonischen Dessins, die immer wieder neue Nuancen erkennen lassen. Farblich geben volle und weiche Töne den Takt an: Leichtfüßig und frisch ist das Medley aus Violett, Pink und Grün, raffiniert und elegant die Komposition aus Aubergine, Olive und Beige; nuancenreich und komplex das Arrangement von Orange, Lila und Limone. Der sanfte Schimmer, der geschmeidig über die Oberfläche gleitet, bringt die extravaganten Velourskreationen zum Schwingen.

RIALTO - Noblesse auf venezianische Art

Im wahrsten Sinne des Wortes musterhaft fängt RIALTO das Renaissance-Ideal von harmonischen Komponenten und perfekten Proportionen ein. Die zeitlos schönen Dessins faszinieren durch ihre feine Zeichnung, die in aufwändiger Technik als Lyonnaiser Velours ausgeführt ist. Der glänzende Viskoseflor bildet einen spannenden Kontrast zu dem matten Fond aus strapazierfähiger Kunstfaser. Sehr kultiviert präsentiert sich auch die Farbwelt der außergewöhnlichen Kollektion: Blau und Petrol, Violett und Beige, Oliv und Grün, Gold und Grau sowie Mauve und Kitt sind die Kombinationen, die eine perfekte Palette zur Gestaltung erlesener Interieurs vorgeben.

SOHO – textile Lebensart für Kosmopoliten

Echter Stil braucht keine laute Selbstinszenierung. Die zurückhaltenden Kreationen von SOHO verzichten auf expressive Dessins und setzten stattdessen auf interessante Strukturen, subtile Effekte und legere Materialien wie Baumwolle oder Leinen. Unaufgeregt ist auch die Farbwelt der urbanen Bezugstoffe. Das fein abgestimmte Spektrum bezieht seine Inspiration aus der Natur und schafft so einen wohltuend ruhigen Gegenpol zum hektischen Alltag. Die Nuancen reichen von hellen Tönen wie Champagner, Elfenbein und Ecru über gedecktes Beige, Kitt und Taupe bis zu kräftigem Anthrazit, Schlamm und dunklem Braun – die perfekte Palette für moderne City-Apartments und lässige Lofts.


Die Nendo Kollektion von Bisazza

Bisazza wird im Rahmen des FUORISALONE 2012 eine neue Serie der Kollektion Bisazza Bagno, die die Unterschrift des japanischen Designers Nendo trägt, präsentieren. Nendo ist auch das vollkommen neue Ausstellungskonzept zu verdanken, in dem nicht nur seine neuen Stücke präsentiert werden, sondern auch die ersten beiden Kollektionen von Bisazza Bagno, “the Hayon Collection” und “the Wanders Collection”, Platz finden werden.

Kommode mit seitlich verschiebbaren Schubladen. Verkleidung in Lärchenholz, Endverarbeitung naturmatt, Struktur matt weiß lackierter Stahl

Es ist ein Design mit minimalen und zugleich doch besonders eleganten Linien: so präsentiert sich “the Nendo Collection”, die die poetische Formensprache des Architekten Oki Sato, dem kreativen Kopf von Studio Nendo, widerspiegelt.

Spiegel mit Rahmen aus Lärchenholz und Oberfläche aus Spiegelglas

Das Ausstellungsszenarium von Nendo für Mailand wird von einer ungewöhnlichen Nutzung der Mosaiksteine gekennzeichnet sein und von einigen neuen Einrichtungsgegenständen der Produktlinie Bisazza Home abgerundet werden.

Regal mit integrierten Blumentöpfen

Bisazza Mosaico - Neuheiten 2012

Bisazza präsentiert im Jahr 2012 zwei neue Dekore, die die zahlreichen Neuheiten, die bereits im vergangenen Herbst auf der Messe Cersaie in Bologna vorgestellt wurden, ergänzen: die phantasievollen Namen lauten Insula Grey, Design Carlo Dal Bianco und Sequoia, Design Bisazza Design Studio.

Insula Grey, Dekor aus Bisazza Glasmosaik, Mosaiksteinchen 10x10mm. Design by Carlo Dal Bianco

Wie schon bei anderen Dekoren ließ sich Carlo Dal Bianco auch bei dem Entwurf von Insula von Natur und Textilien inspirieren. In diesem Fall wird das Muster durch die Verwendung der kleinsten Mosaiksteinchen der Bisazza-Kollektion hervorgehoben, den Steinen im Format von 10mm x 10 mm. Sequoia, mit Steinen im Format 20mm x 20mm realisiert, ist durch warme Farben gekennzeichnet und kann einen Raum in ein angenehmes, gemütliches Ambiente verwandeln.

Sequoia, Mischung aus Bisazza Glasmosaik, Mosaiksteinchen 20x20mm. Design by Bisazza Design Studio

Neo Flat #1 - Topaktuelle Floorwear

In der Mode ist der Mix aus alt und neu schon lange in, nun erfolgt die Umsetzung dieser Kombination auch bei zeitgemäßen Teppichen. Aus der Verbindung der traditionellen Webkunst des Kelim mit modernen High-Tech-Materialien entsteht Neo Flat #1 von kymo. Hier trifft die uralte Technik des Flachgewebes auf zwei verschiedene Formen des Materials Polyester und ergibt ein Hahnentrittmuster, das im Jahr 2012 wieder ganz im Trend liegt.

Neo Flat #1 in der Farbwelt "Starry Sky"

Zwei moderne Kunst-Materialen verbinden sich mit einer glänzenden und einer matten Faser zu einem Muster. Genauer gesagt zu einem Hahnentrittmuster, das heuer wieder zurück ist und weder in der Mode noch in anderen Designbereichen wegzudenken sein wird. Der Vorteil dieses klassischen Designs: Es wirkt aus der Entfernung gleichmäßig, fast ruhig, aber bei näherer Betrachtung erkennt man die Raffinesse, die sich im Detail verbirgt.

Neo Flat #1 - Wild Ocean

Neo Flat #1 ist in 5 Standardgrößen und 8 Farben erhältlich. kymo ist ein deutsches Label für zeitgemäße Teppiche und andere Floorwear. Entsprechend der Markenphilosophie "Go on. And Create" zeichnet sich die kymo-Kollektion durch einen designorientierten, jungen und frischen Ansatz aus.


Admonter feiert - die STIA Holzindustrie wird 40

1972 wurde die STIA Holzindustrie als Sägewerk mit 13 Mitarbeitern gegründet und feiert dieses Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum. Als Spezialist im Bereich Landhausdielen beschäftigt die STIA mittlerweile 330 Mitarbeiter und ist mit ihren Admonter Naturböden und Naturholzplatten weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt. Eine steirische Erfolgsgeschichte.

Einer der Erfolgsfaktoren der Stia ist die Standorttreue

Im idyllisch gelegenen Admont werden nun seit mittlerweile 40 Jahren die Admonter Naturböden und Naturholzplatten hergestellt, die sich weit über die Grenzen Österreichs hinaus einen Namen im Premium-Segment gemacht haben. Naturböden sind heute mehr denn je im Trend. Bei Admonter steht aber nicht nur das Design im Vordergrund, sondern vor allem auch die nachhaltige und natürliche Produktion, die beständige Qualität und die ausschließliche Produktion im steirischen Admont.

Nachhaltigkeit und Qualität sind zwei der bestimmenden Faktoren für die Produktion von Admonter Naturböden

„Nur in Admont haben wir die Möglichkeit den Admonter Naturboden und die Naturholzplatte so zu produzieren, wie sie sind. So sind unsere Produkte auf ganzer Linie nachhaltig – in Hinblick auf die Materialien, auf die Produktion, den Energieeinsatz, aber vor allem auch gegenüber dem Standort Admont, der Region und unseren Mitarbeitern“, erklärt Ewald Fuchs, Geschäftsführer der STIA Holzindustrie, die Unternehmensphilosophie.


COSY – elegante Qualitäten im modischen Farbmix

Einen interessanten Farb- und Qualitätenmix präsentiert JAB ANSTOETZ TEPPICHE zum Herbst/Winter 2011 mit der Kollektion COSY und geht damit auf die aktuellen Trends im Interieurbereich ein. Mit seinen soften, seidig glänzenden Teppichen und modernen Shaggy-Qualitäten bietet COSY somit einen raffinierten Mix an exklusiven Qualitäten in insgesamt 90 Farben an.

Moon von Jab Anstoetz

Auch für COSY ist die Edelstahl-Variante ELEMENTS erhältlich und wurde hier durch farblich passende Alcantara ELEMENTS ergänzt. Abgestimmte oder auch kontrastierende Bordüren und Paspeln verleihen den hochwertigen Teppichen so ein ansprechendes Gesamtbild. Die Qualitäten der Kollektion COSY sind für Allergiker geeignet, auf Schadstoffe geprüft und erfüllen die Anforderungen an die Brennklasse Cfl-s1.

Glam ist auch haptisch ein Erlebnis

Der Edelshaggy GLAM ist als neuartige Faser in 15 eleganten und modernen Kolorits erhältlich. Sein metallisch glänzender Look und sein weicher, charmanter Griff machen GLAM nicht nur haptisch interessant. Die Farbpalette reicht von aktuellen Beige-, Braun- und Grautönen bis hin zu modischem Aubergine oder Grünnuancen. MOTO ist ein universell einsetzbarer und strapazierfähiger Shaggy. Die vielseitige Farbpalette mit 30 Farben, vor allem moderne Grün-, Gelb- und Braunvarianten bieten für jeden Geschmack den passenden Farbton. Neben dem Wohnbereich ist MOTO auch für den Objektbereich, Hotels, für Messestände, Ausstellungen oder den Ladenbau geeignet.

Universaltalent Moto

MOON ist ein trendiger Frisée mit einer glänzenden und soften Faser in 15 frischen Farbstellungen. Mit einer Breite von 500 cm und der lebendigen, kräuseligen Optik ist MOON eine Ergänzung zu bereits erfolgreichen Qualitäten wie PINA oder MIRA.


WOODEN CARPET

Der dreidimensionaler Teppich "Wooden Carpet" von Böwer hat Eigenschaften, die man von einem gewöhnlichen Teppich nicht erwartet: Er ist ein Objekt im Raum, das sich der ursprünglichen Definition entzieht. Die neuartige Kombination von Textil und feinen Holzelementen begründet das enorme Wandlungspotential dieser Teppiche.

Wooden Carpet, Design: Elisa Strozyk

Ein Wooden Carpet lässt sich aufrollen und leicht transportieren. Man kann ihn zu facettenreichen und spannenden Objekten im Raum formen oder flach auf den Boden arrangieren. Böwer fertigt die Wooden Carpets mit einer Mischung aus viel Handarbeit und Hightech exklusiv und in Serie. Das Design dieser innovativen Teppiche stammt von Elisa Strozyk.

Ein Objekt im Raum

Für ihre Idee der „Wooden Textiles“, hat Eliza Strozyk innerhalb von nur zwei Jahren diverse Preise erhalten. Im April 2010 den „Deutschen Design Preis“ in der Kategorie „Newcomer“, im Frühjahr 2011 folgten der Bayrische Staatspreis für Design und der ELLE Deco Award 2011 in der Kategorie „Fabric“. Anja und Stefan Böwer wurden Anfang 2010 auf die „Wooden Textiles“ und Elisa Strozyk aufmerksam und schlugen spontan eine Kooperation vor. Daraufhin entstanden vier verschiedene Modelle der Wooden Carpets, die Böwer exklusiv herstellt und vertreibt.

 

 


Neue Parkettkollektionen Deluxe und Classic von INKU

Parkett verkörpert wie kein anderer Bodenbelag zeitlose Schönheit und Klasse. Trends kommen und gehen, Stil und Güte bleiben bestehen. Das spiegelt sich überzeugend in den beiden neuen Parkettkollektionen INKU Deluxe und INKU Classic wider. Sie repräsentieren in Optik, Qualität und Nachhaltigkeit das Beste, was modernes Parkett bieten kann. Beide Programme entsprechen der neuen Sortimentsarchitektur von INKU-Bodenbelägen mit den Markenlinien Deluxe für Premium-Produkte im High Class-Bereich und Classic für hochwertige, gefällige Produkte der oberen Mittelklasse.

Calgary LDX

INKU Deluxe Parkett vereint drei Produktgruppen: 1-Stab Landhausdielen, die unter dem Begriff „Calgary LDX“ laufen, 3-Stab Schiffsböden „Kingston SB“ und Fineline-Optiken „Calgary LDX Fineline“. Die 1-Stab Landhausdielen zeigen elegant-moderne Farbthemen von nahezu deckend weiß bis schwarz schattierend. Prägnante Oberflächenstrukturen – gebürstet, gealtert, gewellt und gefast – verleihen den einzelnen Farbtönen noch mehr Tiefe und unterstreichen die wertige, materialhafte Ausstrahlung der Dielen. Bei den 3-Stab Schiffsböden wurde besonderes Augenmerk auf eine sorgfältige Sortierung gelegt, die in der Fläche ein ruhiges, harmonisches Bild ergibt. Das filigrane Fineline-Parkett präsentiert sich als interessante Bodenlösung mit individuellem Auftritt. Die Breitendimensionierung der INKU Deluxe Parkettelemente lässt jeden Raum großzügig und einladend wirken.

INKU Classic-Parkettböden ergänzen das Deluxe-Programm. Sie reflektieren aktuelle Trends, ohne kurzlebig modisch angelegt zu sein. Auch hier gibt es unter der Bezeichnung „Calgary LDX“ eine Vielzahl an 1-Stab Landhausdielen, die gebürstet oder gehobelt sind und durch eine umlaufende Microfase akzentuiert werden. Besonders erwähnenswert ist die betont schmale und kurze 1-Stab Landhausdiele „Calgary SD“ mit ihrem lebhaften Stab-Charakter. Komplettiert wird das Angebot mit „Kingston SB“ 3-Stab Schiffsböden.

Beiden neuen Parkettkollektionen gemeinsam ist der Aufbau mit einer Mittellage aus hochwertigem Nadelholz, die optimale Produktstabilität garantiert. Bei den Holzarten dominiert weiter der Klassiker Eiche, dessen facettenreiche Erscheinungsbilder breiten gestalterischen Spielraum bieten. Zugleich bekräftigt INKU damit, dass für seine Parkettböden heimische, nachhaltig produzierte Hölzer verarbeitet werden und komplett auf den Einsatz von Tropenhölzern verzichtet wird.


The Mashup erhält Sonderpreis für Nachhaltigkeit

Die von kymo Creative Director Eva Langhans zusammen mit Thomas Follner entwickelte Edition THE MASHUP erhielt kürzlich den im Rahmen des Innovationspreises Architektur und Boden der renommierten Architekturzeitschrift AIT ausgelobten Sonderpreis für Nachhaltigkeit. Die Auszeichnung ist nach dem 'iF product design award 2011' bereits die zweite hochkarätige Ehrung für THE MASHUP, mit dem Eva Langhans Moderne und Tradition auf kreative Weise verbindet.

Retro-Look: The Mashup

"Nachhaltigkeit wird immer wichtiger und war deshalb Schwerpunktthema 2011", so Petra Stephan, AIT-Ressortleiterin und Vorsitzende der Jury. "Aus alt und nicht immer ganz schön wird neu und ästhetisch ansprechend. Eine herausragende, unbekümmerte Herangehensweise und die kreativen Ideen werden nachhaltig umgesetzt. Das hat Vorbildcharakter", so die Begründung der Jury.

Orientteppich neu

Während des Entstehungsprozesses von THE MASHUP werden handgeknüpfte Orientteppiche in mehreren aufwändigen Arbeitsschritten per Hand bearbeitet und veredelt. Dabei kommen keinerlei Bleichmittel zum Einsatz und die verwendeten Druckfarben sind ökologisch vollkommen unbedenklich. Die gesamte Veredelung findet zudem in Deutschland statt.

Wiederverwertung einmal anders. Nämlich Cool und Stylish

Großauftrag für Weitzer Parkett in Dubai

Nicht nur hierzulande, sondern auch international kann Weitzer Parkett auf zufriedene Kunden zählen. Nun hat das steirische Traditionsunternehmen einen weiteren Großauftrag an Land gezogen: im Bauprojekt „The Buildings by Daman“, das künftig das wichtigste Finanz und Handelszentrum von Dubai werden soll, werden über 24.000 m² Weitzer Parkettboden verlegt. Im Wohnkomplex des Bauwerks, das von den Architekten Perkins & Will entworfen wurde, sorgt der österreichische Familienbetrieb in Zukunft für den exquisiten Bodenbelag.

Weitzer Parkett produziert in der Steiermark für die ganze Welt

Beim Gebäude „The Buildings by Daman“ handelt es sich um einen imposanten, 235 Meter hohen Turm mit 65 Stockwerken. In diesem Bauwerk sind exklusive Eigentumswohnungen untergebracht, denen nun dank des Parketts im Wohn-, Ess- und Schlafbereich ein außergewöhnliches Ambiente verliehen wird. Ausschlaggebendes Argument dafür, dass sich der Handelspartner in den Arabischen Emiraten für Weitzer Parkett als entschied, war neben der erstklassigen Qualität der Produkte vor allem die Art der Zusammenarbeit – geschätzt wird der österreichische Charme, das hervorragende Service sowie die Verlässlichkeit des Weitzer Parkett Teams.

"The Buildings by Daman“, ein 235 Meter hoher Turm in Dubai. Foto: Imre Solt

Gefragt war ein Boden, der zur Hochwertigkeit des gesamten Komplexes perfekt passt und dabei gleichzeitig dem modernen Zeitgeist von „The Buildings by Daman“ entspricht – gemeinsam mit dem Kunden wurde mit dem Weitzer Parkett „Charisma“, 3-Stab-Parkett in Robinie gedämpft, Speziallackierung „ProStrong“ die optimale Lösung gefunden. Es handelt sich hierbei um ein Produkt mit Pflegefrei-Oberfläche, das für vielfrequentierte Einrichtungen wie diese ideal ist. Der Parkettboden besticht durch einen warmen, dunkelroten Naturton, der dem allgemeinen Trend im Orient entspricht.

Der Flagshipstore in Weiz

Orientteppich neu: „The MASHUP“

Selten ist die kymo-Philosophie „Go on. And create“ deutlicher geworden, als bei dieser Kreation. Denn THE MASHUP erfindet kurzerhand den Orientteppich neu. Im Vintage-Look und mit den Mitteln des 21. Jahrhunderts entsteht eine zeitgemäße Floorwear, in deren Erscheinungsbild die Vergangenheit als fernes Echo weiterlebt.

The Mashup Sonderedition "Ocean Blue"

Die von kymo Creative Director Eva Langhans und Thomas Follner entworfene Edition wurde nun mit dem begehrten „iF product design award“ ausgezeichnet. Diesen hochkarätigen Preis, der als Markenzeichen für die Anerkennung guter Gestaltung und innovativen Produktdesigns gilt, erhielt kymo bereits 2009 für seine experimentellen Teppichentwürfe „Sports 1“ und „MNML 101“. Dass die Auszeichnung dieses Jahr an die kymo Edition „THE MASHUP“ ging, ist eine Bestätigung auf ganzer Linie für das junge deutsche Label und erneuter Ansporn seine Ziele, unkonventionelle Ideen kreativ umzusetzen, konsequent weiterzuverfolgen.

Patchwork-Stil auf der Grundlage von Orientteppichen

Die Grundmaterialien von "THE MASHUP" sind originale Orientteppiche, die nach einer kompletten Demontage in aufwendiger Handarbeit veredelt und danach in einem ausgeklügelten Patchwork-Muster wieder neu zusammengefügt werden. Auf diese Weise gewinnt der Teppich eine ganz eigene Ästhetik, die nebenbei noch den perfekten Used-Look besitzt.

Used-Look mit Stil

THE MASHUP lässt sich individuell aus einer Standardpalette von 8 Farben gestalten. Zudem können Größe, Form und weitere Sonderfarben spezifiziert sowie Logos, Buchstaben- und Zahlkombinationen eingedruckt oder eingeschoren werden.

Standardgrößen: 140 x 200 cm; 170 x 230 cm; 200 x 200 cm; 200 x 290 cm; 290 x 410 cm

 

 


Teppiche vom Dach der Welt

Seit den späten Neunziger Jahren importiert Thomas Wild tibetischen Teppiche nach Europa. Der in Berlin ansässige Teppichhändler ist einer der wenigen, der die Strapazen der Reise in die Hochebenen Tibets immer wieder auf sich nimmt.

Tibetteppiche faszinieren durch eine ganz eigene Knüpftechnik. Das Wangden-Tal liegt zwei Tagesreisen von der Hauptstadt Lhasa entfernt. Hier beherrschen die Menschen noch die uralte tibetische Kunst des Teppichknüpfens.

Kagangma (Quadratischer Sitzteppich), Zentraltibet, Wangden-Tal

Die Art des Teppichs hängt von seiner späteren Verwendung ab. So werden die quadratischen Gebetsteppiche nur von Männer geknüpft und schließlich von Mönchen tibetweit in Klöstern benutzt. An den weltlichen Teppichen aus Tschussum hingegen knüpfen ganze Familien. Ihr tibetischer Name ist „Shotima".

Aus Tibetischer Hochlandwolle, Naturfarben

Die Galerie Wild in Berlin ist spezialisiert auf Teppich- und Textilkunst und vertreibt auch marokkanische Berber-Teppiche und antike Kelims.


African Style am Fenster

Safari-Look und Kolonial-Stil sind dieses Jahr nicht nur in der Welt der Mode wiederentdeckte Catwalk-Klassiker. Auch im Wohnbereich sorgen die richtigen Accessoires für exotische Stimmung, so wie der Eyecatcher „Halina Stripe“ von Création Baumann.

Der luftig wirkende Vorhangstoff im Afrika-Look aus der neuen Living Line „Inspired“ erinnert mit farblich kontrastierenden, breiten Blockstreifen an Bastgewebe. Dank einer innovativen Technik entsteht der 3D-Effekt. Das fein gestreifte Gewebe wurde längs plissiert und quer geprägt. Mit den neuen Designs der Living Line 2010 reizen die Langenthaler Textilexperten wieder gekonnt spezielle Textiltechniken aus.

Halina Stripe von Création Baumann

Massteppiche in avantgardistischem Look

Unter dem Motto URBAN PIXELS präsentiert BRETZ Teppiche nach Mass. Das Design von Carolin Fieber vermittelt dabei städtisches Flair mit mehr als nur einem Hauch von Luxus. Der deutschen Möbelmanufaktur gelang damit einmal mehr die phantasievolle Verbindung von handwerklicher Qualitätsarbeit und auf den Punkt gebrachte, zeitgenössischer Gestaltung.

 

 

Rose Pixel, Red Lights und Shades heißen die handgefertigten Designteppiche von Carolin Fieber. Die in Mailand, Paris und London ausgebildete Modedesignerin fängt in ihrer Teppich-Serie drei verschiedene Stadt Impressionen ein und zerlegt sie in ihre ursprünglichen Bausteine: In einzelne, flächige, rechteckige Farb-Pixel unterschiedlicher Größe und Florhöhe. Genau passend für eine digitale Welt.Die einzelnen kompositorisch noch verfeinerten Flächenzusammenstellungen fügen sich so zu begehbaren Bodenkunstwerken zusammen.

                               Shades                                                                Red Lights

 

Alle Teppiche sind handgetuftet in einem Material-Mix aus matter Schurwolle, hochglänzender Viskose und Viskose-Wolle-Gemischen. Rechteck-Maße auf Kundenwusch sind möglich von 100 x 100 cm bis 450 x 450 cm.

 

Rose Pixel

 Suche |  Newsletter |  Kontakt |  Impressum |  Sitemap 
© 2010 domizil.at Redaktion